Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörigen,
in dieser seit den Kriegen nicht mehr da gewesenen weltweiten Krise, bräuchten Sie und Ihre Angehörigen, da Besuche nicht mehr möglich sind, eigentlich mehr denn je unseren seelsorgerlichen Beistand.
Besuche können aber derzeit nur noch von Pfarrer Oliver Vogelsmeier und auf katholischer Seite von Pfarrer Wolfgang Ricke durchgeführt werden.

Unsere ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger, die sonst Ihre Station aufsuchen und Ihnen persönlich ein Gespräch anbieten, betreten nun nicht mehr Ihre Zimmer, sondern rufen Sie stattdessen auf Ihrem Zimmertelefon an, selbst wenn Sie keines angemeldet haben. Grundlage dafür ist die auch sonst verfügbare evangelische Liste aller Patienten, die freiwillig ihre Konfession bei der Aufnahme angegeben haben. Wenn Sie den Anruf wünschen, stellen Sie sicher, dass ihr Telefon auch ohne Telefonkarte griffbereit und angeschlossen auf Ihrem Nachttisch steht. Wenn Ihre Angehörigen Sie auch erreichen sollen, müssen Sie es aber anmelden. Dabei ist Ihnen das Personal Ihrer Station gerne behilflich.

Ansonsten bieten wir Ihnen an, dass Sie die evangelische Klinikseelsorge Minden auch selbst telefonisch erreichen können oder ein Telefonat mit uns verabreden können. Dafür hinterlassen Sie bitte unter unserer Sammelnummer 0571-790-2882 Ihren Gesprächswunsch und wie und wann wir Sie erreichen können. Das ist auch übrigens innerhalb des Hauses auf der 2882 von nicht angemeldeten Telefonen möglich.
Gerne können Sie auch schriftlich sich bei Pfarrer Vogelsmeier melden: pfarrer@krankenhausseelsorge-minden.de
Er gibt dann die Wünsche an die Seelsorge, die für Ihre Station zuständig ist oder auch auf Wunsch an Ihren Gemeindepfarrer oder -pfarrerin weiter bzw. sucht Sie auch Wunsch selber persönlich unter Wahrung strenger Schutzmaßnahmen auf.

Weiterhin gilt natürlich auch in Notfällen die Tag+Nachtbereitschaft der Krankenhausseelsorge, die Sie über die Pforte des Klinikums erreichen können. Wir melden uns dann umgehend telefonisch bei der Pforte und der dort von Ihnen hinterlegten Nummer und wir entscheiden dann im Einzelfall, auf welchem Wege wir Ihnen über den Anruf hinaus kurzfristig helfen können.

Dieser Hinweis gilt bis zum Ende des von den Behörden angewiesenen Besuchsverbots im Klinikum Minden.